Häufige Fragen zum Projekt

Was ist das Pilotprojekt "Fit für den digitalen Wandel"? 

Der digitale Wandel verändert unseren Berufsalltag. Stärken Sie daher Ihre persönliche digitale Fitness und werden Sie erfolgreicher im Job. Das Pilotprojekt im Polizeiinspektorat dient dazu erste Erfahrungen zu sammeln, wie sich Kompetenzen für den digitalen Wandel durch eine neue Bildungsplattform fördern lassen.

Warum ist Ihr Feedback auf diesen Prototyp wichtig?

Bei dieser Webseite handelt es sich um den Prototypen einer Bildungsplattform für die Berner Stadtverwaltung. Ihr Feedback hilft uns, die individuellen Lernbedürfnisse der Mitarbeitenden zu verstehen und das Angebot entsprechend anzupassen. Das bestehende Weiterbildungsangebot wurde bereits angereichert mit Coachings und Pilotkursen aufgrund einer Bedürfnisanalyse im Polizeiinspektorat. Die Ergebnisse der Online-Umfrage finden Sie hier

Ich finde nicht, was ich suche. Was kann ich tun? 

Via Wunschbox können Sie wünschen, was Sie lernen möchten, z.B. ein zusätzliches Kursangebot oder ein Peer-to-Peer-Coachingangebot. AOB prüft die eingehenden Wünsche und gibt Feedback zur Umsetzbarkeit. 

Welche Themen kann ich vorschlagen?

Jeder Vorschlag wird sorgfältig geprüft. Bevorzugt werden Themen bzw. Kompetenzen, die Arbeitsqualität und den Umgang mit dem digitalen Wandel fördern. Freizeitkurse können nicht auf Arbeitszeit besucht werden.

Wie viel Zeit kann ich in Weiterbildung investieren?

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter des Polizeiinspektorats können Sie frei aus dem reichhaltigen Angebot dieser Bildungsplattform wählen und bis zu 5 Weiterbildungstage im Jahr selbständig buchen. 

Ich möchte mein Wissen teilen. Wie kann ich selbst Kurse und Coachings anbieten?

Via Wunschbox können Sie auch einen konkreten Schulungvorschlag erfassen. Falls Sie eine konkrete Vorstellung haben, aber den Kurs nicht selbst durchführen wollen, können Sie auch einen anderen Namen bzw. eine Organisation vorschlagen.

Werde ich als Coach für meine Leistung entschädigt?

Mitarbeitenden des Polizeiinspektorats können als Coach bis zu 2 Coaching-Tage im Jahr auf Arbeitszeit anbieten. Zudem können sich Mitarbeitende, die andere Mitarbeitende erfolgreich gecoacht haben, bei ihrem HR-Verantwortlichen melden, um für ihre ausserordentliche Leistung ein kleines Dankeschön in Form eines Gutscheins im Wert von CHF 50 zu beantragen.  

Ich habe mich per Mail für einen Kurs angemeldet. Was passiert jetzt?

Ihre Anmeldung wird verarbeitet. Sie werden in Kürze über die Kursaufnahme benachrichtigt und erhalten zusätzliche Informationen. 

Wie kann ich ein Angebot bewerten?

Auf jeder Angebotsseite ist ein Bewertungsformular integriert. Bitte bewerten Sie den Mehrwert des Angebots (vor dem Besuch). Nach dem Kursbesuch bzw. Nutzung des Coaching-Angebots erhalten Sie einen separaten Evaluationslink. 

Wie kann ich ein Angebot teilen bzw. jemandem empfehlen?

Der Link lässt sich als Mail verschicken via Teilen-Icon oben rechts.

Warum fördert die Stadt Bern die persönliche digitale Fitness aller Mitarbeitenden?

Im digitalen Zeitalter verändern sich die Bedürfnisse der Bevölkerung. Die Digital Stadt Bern trägt dem Rechnung, indem sie ihre Dienstleistungen anpasst. Daher möchte sie alle Mitarbeitenden befähigen, selbstverantwortlich zu lernen und jene Kompetenzen zu erwerben und zu stärken, die es für den digitalen Wandel braucht, um im persönlichen Berufsalltag weiterhin erfolgreich zu sein. Voraussetzung dafür sind massgeschneiderte Lösungen statt ein Standardprogramm. Dieses Pilotprojekt liefert Grundlagen für ein künftiges, flexibles, stadtweites Weiterbildungsangebot. Dies hilft die Digitalstrategie umzusetzen, die der Gemeinderat 2018 verabschiedet hat. 

Angela.JPG

Wir können viel von einander lernen. Der Austausch bereichert unseren Berufsalltag. Gestalten auch Sie das Lernangebot mit.